Zwei Alpakas begrüßen sich mit einem Küsschen
Alpaka-Begrüßung

Warum Alpaka-Haar so wertvoll ist?


Die Fasern sind innen hohl und weisen somit großartige Thermoeigenschaften auf, die das Tragen von Alpaka-Produkten sowohl im Sommer als auch im Winter möglich machen. - GUT ZU WISSEN: Alpaka-Haar ist hypoallergen.

 

"Baby" bedeutet übrigens nicht, dass die Fasern von Babys stammen. - Gemeint ist die feinste Haarqualität. 

Wo kommen meine rohstoffe Her?


Wo kommt die Wolle her?

 

Die wird in Peru fair produziert und fair importiert. Die Wolle ist ÖKO TEX 100 geprüft und entspricht der Produktklasse 1.

Wo kommt das Filzvlies her?

Das Vlies für den Filz kommt von österreichischen Alpakas und wird für mehr Festigkeit mit 30% Schurwolle gemischt.

About Alpakas

Alpakas gehören zur Familie der südamerikanischen Neuweltkameliden (Kleinkamele). Es gibt 2 Rassen, das Huacaya und das Suri Alpaka. Sie leben in Herden auf den Ebenen der Anden-


eigenschaften des Alpakahaars


Unerhört weich

und kratzfrei

Hervorragende 

Langlebigkeit

Temperatur-regulierend


Leicht zu verstricken

Geruchshemmend

Feuchtigkeits-

aufnahme


Wie pflege ich meine Alpaka-accessoires?


 

Lieber einmal mehr lüften als Waschen! -

Alpakahaar ist von Natur aus schmutzabweisend und selbstreinigend. 

  • Alpakasachen einfach über Nacht draußen an der frischen Luft auslüften 
  • Alpakaprodukte aus Wolle am besten handwarm (30°) und nicht in der Waschmaschine waschen.
  • Nicht ruppeln und wringen
  • Damit die antibakteriellen und antiallergischen Eigenschaften erhalten bleiben, sollte ein spezielles Alpaka-Woll-Waschmittel oder ein einfaches Haar-Shampoo verwendet werden
  • immer liegend trocknen, am besten auf einer weichen Unterlage

FILZPRODUKTE niemals waschen, sondern abbürsten oder absaugen.

 

 

Hilfe, meine Teile sind zu weit geworden!


Kennt ihr das Problem, dass Alpaka-Hauben, Stirnbänder und Schlauchloops nach häufigem Tragen größer werden? 

 

Ist normal. - Besonders dort, wo durch oftmaliges Berühren, Drüberziehen oder Reibung ein Filzvorgang ausgelöst wird. Dort geht die Elastizität verloren und die Teile werden weiter und passen nicht mehr so perfekt wie am Anfang.

 

Mein TIPP:

Wichtig bei jedem Waschvorgang - egal ob warm oder kalt - nicht reiben, wringen oder schleudern.

 

Im Handwaschprogramm der Waschmaschine bei 30° ohne Schleudern waschen - oder mit der Hand bei 30° !!!, nass herausnehmen und zart ausdrücken. In einem Behälter ca. 60° warmes Wasser füllen und die Teile für 3-5 min hineinlegen und diese dort nicht bewegen.

 

Herausnehmen, wieder zart ausdrücken - NICHT in die Breite ziehen - in ein Handtuch schlagen, zart drücken.

 

Anschließend auf ein trockenes Handtuch legen und in Form bringen, wo es zu breit ist eher zusammenschieben und komplett trocknen lassen. -

Dann sollte dein Lieblingsstück wieder passen!

 

 

Lieblingsstücke sicher lagern


LAGERUNG UND SCHUTZ VON ALPAKA-ACCESSOIRES

 

Um möglichst lange Freude an den wunderschönen Alpaka-Produkten zu haben, ist es notwendig diese richtig zu lagern.

 

Zu Saisonwechsel halten die Kleidermotten wieder Einzug in den Schränken, Lagern und Läden.

Denn eine Leidenschaft teilt die Kleidermotte mit uns: Sie liebt Alpaka!

 

Schnell ist es passiert, dass die Schädlinge großen Schaden verursachen. Es ist nicht schwer und nicht teuer, Motten Einhalt zu gebieten.

 

Hier ein paar Tipps & Tricks.

 

HELFERLEIN GEGEN KLEIDERMOTTEN

  1. Essigwasser: Schränke und Regale regelmäßig mit Essigwasser reinigen. Motten hassen Essigduft!
  2. Kleidersäcke: Warenbestände in dichten Kleidersäcken oder Plastikhüllen lagern.
  3. Lavendelblüten: Intensive aber natürliche Duftstoffe in die Schränke und Regale bringen, z.B. Blüten, Seife, ätherische Öle, ...
  4. Zeitungen: Lege alte Zeitungen zwischen die Kartons im Lager. Zeitungspapier ist sehr beliebt, wobei die Druckerschwärze für Motten giftig ist.
  5. Schlupfwespen: Die winzigen Nützlinge sind ungefährlich und verschwinden alleine, wenn die Mottenpopulation vor Ort besiegt ist.

Folge diesen Ratschlägen und du verringerst das Verbiss-Risiko erheblich und vermeidest Schäden an der Garderobe und Lagerbeständen.